Atem (eBook/Buch)

(5 Kundenrezensionen)

8,99  / 14,00 

LESEPROBE

Praktischer Einstieg zum Kennenlernen und Vertiefen einer lebendigen Atemkunst

Verfügbar als:

  • Gebundenes Buch, 78 Seiten, deutsch, ISBN 978-3-00-036062-6
  • eBook im ePub Format, deutsch, ISBN 978-3-9815262-0-2

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Ein Atem Buch, in dem das Wissen aus Zen, Yoga und Meditation in einer leicht zugänglichen und gleichzeitig tiefen Praxis aufbereitet ist.

“Atem”

“Wenn ihr den Atem nicht bewusst steuert, wer ist es dann, der jetzt gerade atmet? Ihr denkt den Atem nicht und ihr atmet trotzdem – ein Tun, obwohl ihr nichts tut. Fühlt diese Aktivität. Seid verbunden mit dieser Aktivität. Erlebt immer wieder das Geatmetwerden.”

Der spirituelle Lehrer Daniel Hertlein erinnert uns mit verständnisvoller Direktheit an das, was uns einfach gegeben ist, was in uns lebendig ist. Seine gesprochenen Worte inspirieren uns dazu, das Wunder Leben mit jedem Atemzug immer wieder neu zu entdecken.

5 Bewertungen für Atem (eBook/Buch)

  1. Christian

    Er-leben oder weiter darüber nachdenken?
    Auf einfache und für jedermann leicht verständliche Weise eröffnet uns dieses Buch nicht nur einen Einblick und zugleich ein greifbares Verständnis in die Verbundenheit zwischen der traditionellen yogischen Praxis und unserem ganz alltäglichen Leben … vielmehr – als ein bloßes Verstehen uns vermitteln kann – schenkt uns hier ein westlicher Meister, durch seine fühlbare und sanft begleitende Präsenz, den Schlüssel zu einem unmittelbaren eigenen Erleben.
    Ohne großes Beschönigen und Philosophieren richtet er unsere Aufmerksamkeit, mit zen-mäßiger Direktheit, kontinuierlich auf das Wesentliche – immer wieder zu uns selbst.
    Auf welcher Seite des Buches wir uns auch befinden mögen, zeigt er uns stets die Tür zum Lebendigsein.
    Durch scheinbar einfache Techniken wird uns hier ein Zugang ermöglicht, der unserer spekulativen und immer-bereits-verstehenden Logik ewig verschlossen bleiben wird.
    So steht es hier jedem frei, ganz individuell für sich selbst zu entscheiden, ob und wie weit er sich – durch die präzise angeleiteten Techniken – von einer teilnahmslosen Gedankenebene hinein in die unmittelbare Lebendigkeit des gegenwärtigen Augenblicks begeben und auf bewusste Weise spürbarer Teil des Lebens werden (sein) möchte – Atemzug für Atemzug.

  2. Ines

    Bewegende Einsichten über etwas ganz Selbstverständliches

    Der Atem – etwas so Selbstverständliches, etwas, worüber man eigentlich nicht nachdenkt, weil er „von selbst funktioniert“, von selbst kommt und geht, weil er immer da ist – und schon befindet man sich mitten in der Thematik des Buches. Hinterfragt man auch nur einen Augenblick lang vorgenannte Attribute, stößt man sehr schnell auf Fragen wie: „Warum ist das so?“, „Was ist eigentlich der Atem?“, „Wie funktioniert er und warum?“ Und etwas spiritueller hinterfragt: „Was atmet mich?“, „Wo kommt der Atem her, wo geht er hin?“ „Womit verbindet er mich?“.

    Diese Ansätze werden im dem Buch auf faszinierende Art und Weise vertieft, fortgeführt und weiterentwickelt. Ohne dass der Leser es wirklich bemerkt, leitet Daniel Hertlein ihn Schritt für Schritt weiter zu bewegenden Einsichten wie „Wir sind Geschwister, die alle denselben Atem teilen“ und „Was ist mein ‚wahres‘ Ich?“.

    Gedanken, die uns ganz subtil immer wieder darauf zurückführen, worum es wirklich geht – uns deutlich machen, was uns alles wichtig ist, das eigentlich gar nicht zählt, mit welchem Wahnsinn wir unser Leben zu planen versuchen, statt einfach im Hier und Jetzt das Leben, unser Leben, zu erleben. Ein Buch, das uns gleichzeitig eine genaue Anleitung dafür liefert, wie wir uns besser fühlen können, wie wir mit Anstürmen von Gedanken und Emotionen umgehen können, um Ruhe und Frieden zu finden – die Lösung liegt immer im Atem.

  3. Karolin N.

    Für Yogi(ni)s, Meditierende und jeden, der atmet
    Was ich u. a. aus diesem Buch mitgenommen habe: der Atem ist immer da, immer lebendig, versorgt uns, ohne dass wir etwas tun müssen, öffnet uns für das Wahrnehmen innerer Impulse, für ein weiteres Wahrnehmungfeld und für tiefer erlebte zwischenmenschliche Verbindungen. Und gleichzeitig wirken die klaren Worte und kurzen Texte weiter nach, so dass sich meine Erkennntisse immer noch mehr vertiefen können.
    Ein Praxisbuch fürs ganze Leben!
    Der Autor verbindet den Atem mit Meditation und einer yogischen Praxis, aber da jede(r) einen Atem hat, ist dieses Buch von mir eine klare Empfehlung für jeden.

  4. Sabine Dürr

    Einfach, klar und direkt werde ich immer wieder zum Wesentlichen zurückgeführt und darf spüren, wie gut das tut.

  5. Frank

    „Kein Buch und kein Lehrer kann uns das geben, was uns der Atem schenken kann“, schreibt Daniel Hertlein. Das Buch ist wie ein Tor, ein Weg zum Göttlichen, ein liebevoller Fingerzeig. Ich habe es verschenkt und dann nochmal gekauft. Es ist wie eine Tasse Tee. Man liest das kleine Buch nicht wirklich am Stück. Ein Schluck genügt und man legt es genüsslich beiseite. Ich strande auf der berühmten einsamen Insel und habe nur ein Buch dabei? Dann bitte „Atem“.

Füge deine Bewertung hinzu