Satsangs in München

In einem Satsang in München teilt der spirituelle Lehrer Daniel Hertlein sein Wissen unmittelbar und persönlich. Zu Themen aus dem Alltag, der spirituellen Praxis und Heilarbeit unterstützen dich seine angeleiteten Meditationen, Vorträge und Antworten auf deine Fragen dabei, dich innerlich zu klären und dein Bewusstsein zu erweitern.

SATSANGS IN MÜNCHEN

Nächster Satsang in München: 17.01.2020

Freitag 19.00 – 22.00 Uhr

Preis: 50,00 €

Ort: Seminarhaus Gronsdorf
Peter-Wolfram-Str. 31
85540 Gronsdorf (München)

Kommentar: “Vielen Dank für den berührenden Satsang heute! Viele Dinge kann ich mit meinem Herzen nachvollziehen. Mein Körper geht dann auch in Resonanz mit deinen Worten, die mein Herz versteht. Wenn das Herz die Worte dem Verstand „erklärt“ bzw. sie bejahen kann, entsteht eine ganz neue Dimension.”

Informationen und Anmeldung bei Brigitte Stümpfler unter
b.stuempfler@daniel-hertlein.de oder +49 (0) 151 50 54 26 15

WEITERE SATSANG TERMINE

folgen demnächst

WORKSHOP "SPIRITUELLE PRAXIS" IN MÜNCHEN

18.01./19.01.2020

Samstag/Sonntag 09.00 – 13.00 Uhr, 14.30 – 18.00 Uhr

Preis: 300,00 €

Ort: Seminarhaus Gronsdorf
Peter-Wolfram-Str. 31
85540 Gronsdorf (München)

Die Yoga- und Meditationspraxis besteht aus traditionellen Heilübungen aus dem Hatha Yoga und dynamischen, geführten und stillen Meditationen, die uns dabei helfen, sowohl den groben als auch den feinstofflichen Körper zu öffnen.

Die Atem- und Achtsamkeitspraxis mit der Anwendung von Mantren und Transformationssätzen greift inmitten unseres alltäglichen Lebens ein, welches wir als Lehrer annehmen und durch unsere Geistesschulung lichtvoller gestalten können. Sobald wir unseren Geisteszustand verändern, verändert sich auch die Welt. Zusätzlich schenkt uns diese Praxis die Möglichkeit, die aus der Bewegungs- und Meditationspraxis gewonnenen Energien zu sichern bzw. zu halten.

Mit fortschreitender Praxis “öffnet sich der Himmel” immer mehr und die Geistige Welt beginnt mit uns deutlicher zu kommunizieren. Wir lernen, mit den Meistern unseres Herzens – durch Gebete und Anrufungen – Kontakt aufzunehmen und vertiefen die Beziehung zu ihnen. Indem wir ihre feinen Heilenergien aufnehmen, erleben wir reinigende Transformationsprozesse und innere Öffnungen, die uns den Zugang zur göttlichen Quelle ermöglichen.

In der stillen Sitzmeditation gibt es keine Technik, die etwas forciert oder lenkt. All unser Tun kommt zur Ruhe während wir innerlich vollkommen wach sind. “Mitfühlendes Sehen” ist genug, um die Natur unseres Geistes zu ergründen und um das zu erkennen, was “das Eine und Alles” ist.

Die “Praxis der Fülle” unterstützt uns dabei einen gefühlten Mangel zu unserem Herzen zurück zu führen, zu wandeln und aus der erlebbaren Fülle heraus unser Leben zu kreieren.

Das Erlernen einer wahrhaftigen Herzenskommunikation läßt uns ein klares Gewahrsein – inmitten des alltäglichen Lebens – kultivieren.

All diese Praxis-Elemente sind miteinander verwoben und ergänzen sich. Sie holen uns auf den verschiedenen Stufen der inneren Entwicklung ab, fördern und stabilisieren uns.