Blockaden lösen – Youtube Video

Youtube Video zum Thema “Blockaden lösen” vom spirituellen Lehrer Daniel Hertlein.
Lerne, wie eine positive Änderung aus eigener Kraft möglich ist. Jetzt kostenlos ansehen!

Satsang “Befreite Seele”

Satsang mit Daniel:
„Hindernisse und der Strom des Lebens“, Heilwochenende im Juli 2014

SCHÜLER: Ich bin sehr erschöpft. Ich dachte immer, dass ich sehr stark sei und ich viel tragen kann. Doch jetzt gibt es scheinbar unüberwindliche Felsen in meinem Leben, die sich nicht verrücken lassen. Würde gerne wissen, wie ich meine Blockaden auflösen kann und wo mich mein Weg hinführt.
Was kann ich tun, um wieder zu meiner Kraft zurückzukehren?

DANIEL: Was macht die Quelle, wenn das Wasser einem Fels begegnet?
Sie sprudelt mit all ihrer Kraft weiter und das Wasser sucht sich seinen Weg …

Begib Dich wieder in den Fluss Deines Lebens und lass Dich von dem Strom treiben. Dieses Strömen kannst Du in Deinem Körper fühlen. Sobald Du Dich ihm hingibst, erlebst Du Deine ureigenen inneren Bewegungen, die sich auch im Äußeren zeigen können.
Du bejahst das Lebendige in Dir und gibst Dich dem dynamischen Aspekt Gottes hin … um Dich selbst zu finden.
In meinen Augen blockiert Dich vor allem Deine Vorstellung, dass Du zuerst alle großen Felsen entfernen musst, bevor Du den göttlichen Fluss in Dir wieder erleben kannst. Wenn Du Dich auf die Felsen ausrichtest, Dich mit dem Widerstand beschäftigst und nicht mit dem Strom, blockierst Du Dich noch mehr. Die geistige Aktivität des Wissen-wollens, auch wohin Dein Weg führt, blockiert.

Wenn wir uns von dem Strom in den unendlichen Ozean treiben lassen, verändert sich diese begrenzende Sichtweise völlig. Weil dort jeder Stein seinen Platz hat und genau da liegt, wo er liegen soll. Dies ist eine befreite Schau, die über die Sichtweise, die Probleme schafft, hinausgeht.

Möglicherweise wird durch diese Schau der Strom in Dir so stark, dass sich die Felsen (Anspielung auf das Wirken von Franziskus) spalten und nichts mehr am selben Platz ist … und sich alles neu ordnet. Aber darum musst Du Dich nicht kümmern. Es wird geschehen, so wie es geschehen darf und soll. Unterschätze nicht die Herzenskraft Gottes in Dir.

Wir kümmern uns einfach um den Strom und nicht um die Felsen. Wir bejahen den Fluss des Lebens, das, was wir tief in uns haben … das, was überlagert wird … das, wonach sich unsere Seele sehnt.

Bejahe zunächst das, was es überlagert, fühle Deine Erschöpfung und Deinen Schmerz. Erlaube Dir zu erkennen, dass Du den Fels durch Deinen Willen und Deine Geisteskraft nicht heben und tragen kannst.
Was möchte in Dir angenommen sein, damit der ständige Kampf im Inneren aufhören kann? Was möchte in Dir erblühen und endlich in Dein Leben einziehen, damit es leichter und freudiger wird?

Diese Fragen lenken Deinen Blick auf Dein Herz. Erfühle bitte, was da jetzt in Dir lebendig ist. Kannst Du die Kraft in Dir fühlen, den „Fluss“?
Dies ist Deine Seelenkraft, die aus der lebendigen Quelle kommt und zum Ozean strömt.

Manchmal wissen wir nicht, wie wir in den Strom eintreten können … dann brauchen wir jemanden, der im Strom ist.
Deswegen wenden wir uns an die „lichtvollen Herzenswesen“, die in dem Strom sind. Mit ihrer Unterstützung werden wir zu unserer wahren Stärke zurückgeführt. Eine Stärke, die nicht anstrengt, sondern erfüllt ist von Leichtigkeit – da sie ureigen ist. (Stille)

SCHÜLERIN: Ich erkenne immer mehr, dass es das Erleben des Flusses in mir braucht, damit wahre Stille erfahrbar wird. Alles andere ist eher eine Form der Entspannung, eine angenehme Ruhe. Wie kann ich in meiner Meditation noch mehr die „lebendige Stille“ praktizieren?

DANIEL: Manche Übende wollen „ohne Fluss“ in den Ozean hüpfen – da, wo alles eins ist, alles zusammenfließt –, tun sich aber mit den Felsen bzw. Herausforderungen des Lebens sehr schwer.
Nur da, wo Licht und Schatten mitfühlend gesehen werden, ist der Raum der Vollständigkeit …
Registriere, was in Deinem Geist auftaucht und erlebe es mit ganzem Herzen. Sehe und fühle, dass die Lebendigkeit Deiner Seele im Geist gegenwärtig ist … (Stille) und lebendige Stille wird sich in Dir ausdehnen.

DSC_0274
DSC_0293
DSC_0287